Facebook

Sie sind hier

Pflegezentrum Paulinenpark

Logo Altenhilfe Stuttgart

Wir freuen uns über eine neue Kooperation im sozialen Bereich mit dem Pflegezentrum Paulinenpark Stuttgart. Die Idee für diese die Kooperation entstand durch das diesjährige WVR-Projekt (Wirtschaften, Verwalten, Recht) der Klasse 7a, das durch eine soziale Komponente erweitert wurde. Der Klasse 7a war es wichtig,ihr Projekt nicht nur durch finanziell gewinnbringende Aspekte auszurichten, sondern besonders im Hinblick auf ein soziales Miteinander zu gestalten. So kam es, dass die Klassenlehrerin Kontakt mit dem Pflegezentrum Paulinenpark aufnahm und das Anliegen der Klasse präsentierte: Einen schönen Vormittag im Pflegezentrum für die Heimbewohner zu gestalten.

Das Programm der Schülerinnen war sehr vielfältig: Neben selbstgebackenen „Gutsle“, einem selbstentworfenen Weihnachtsvorspiel und einer Tombola, bei der es Gewinnerlose für alle Beteiligten gab, war der Höhepunkt für alle Beteiligten das gemeinsame Spielen und Singen. Für beide Seiten, Schülerinnen wie auch Heimbewohner, war es ein gewinnbringender Vormittag, der allen in schöner Erinnerung blieb. Diese erste Begegnung löste bei vielen Mädchen ein Verbundenheitsgefühl aus, sodass auch viele der Schülerinnen noch nach den Ferien Kontakt zu den älteren Menschen suchten. Dies war für uns der Auslöser, uns mit der Heimleitung in Verbindung zu setzen, um eine zukünftige Zusammenarbeit zu gestalten.

Bei einem gemeinsamen Treffen der Verantwortlichen wurde deutlich, dass von beiden Seiten großes Interesse an einer Kooperation besteht und es auch schon konkrete Vorstellungen der möglichen Zusammenarbeit gibt.

Für die Zukunft ist ein gemeinsames Wirken auf verschiedenen Ebenen und für unterschiedliche Klassenstufen angedacht. Zum einen gibt es im Rahmen des neuen Fachs AES (Alltagskultur, Ernährung, Soziales) einen engen Austausch mit zwei geplanten Tagen, in denen die Schülerinnen ein Projektvorhaben zum Lernen durch Engagement planen und durchführen werden. Im neuen Bildungsplan steht dazu: "Die Schülerinnen setzen sich mit verschiedenen Formen des bürgerschaftlichen Engagements auseinander und erkennen die soziale Bedeutung aktiver Teilhabe am demokratischen Zusammenleben für Individuum und (Welt)-Gesellschaft (Active Global Citizenship). Dadurch erhalten die Schülerinnen wertvolle Impulse zur Persönlichkeitsentwicklung und zur beruflichen Orientierung." Zum anderen ist für die Berufsorientierung an der Realschule ein neues Feld eröffnet worden. Gerade der Bereich der Pflege ist ein weites und wichtiges Berufsbild, welches den Mädchen so näher aufgezeigt werden kann. Für die Klassenstufen 8 und 9 wird in Zukunft eine Expertin des Pflegezentrums einmal im Jahr die verschiedenen Berufszweige vorstellen. Zudem ist es interessierten Schülerinnen jederzeit möglich, ein Praktikum zu absolvieren.

Zusätzlich zu den schulischen Aspekten erhalten die Kinder und Jugendlichen das Angebot, bei besonderen Aktionen des Pflegezentrums (z.B. ein gemeinsamer Konzertbesuch in der Liederhalle) dabei zu sein, bzw. diese tatkräftig zu unterstützen. Der Schloss-Realschule für Mädchen ist diese Kooperation sehr wichtig, da sie mit diesem breiten Angebot die Schülerinnen im Sozialverhalten schulen und bestärken kann. Das Miteinander von Jung und Alt ist für beide Seiten ein Gewinn. Die Mädchen erfahren auf andere Art und Weise, was Einfühlungsvermögen bedeuten kann. Auch das Thema „Sterben“ wird hierbei aktiv in den Blickwinkel genommen und den Kindern auf empathische Weise nähergebracht.

Wir freuen uns auf eine partnerschaftliche und bereichernde Zusammenarbeit mit dem Pflegezentrum Paulinenpark.