Facebook

Sie sind hier

Besichtigung des Heizkraftwerks

Klasse 9b im Heizkraftwerk Stuttgart-Münster

Aufgrund unseres aktuellen Physikthemas besuchten wir am 13.02.14 die Müllverbrennungsanlage in Stuttgart-Münster. Bereits an der Pforte wurden wir von einer dort arbeitenden Dame empfangen, die uns sogleich in einen Vorführungsraum führte. Nachdem wir unsere Jacken aufgehängt und unsere Sitzplätze eingenommen hatten, begann sie mit einem ausführlichen Vortrag  über die Anlage, die wir später auch besichtigen sollten. Neben der Tatsache, dass die drei Hauptaufgaben des Kraftwerks die Erzeugung von Fernwärme, die Müllverbrennung und die Stromerzeugung sind, wurde uns auch noch mitgeteilt, wo in der Region sich die übrigen Kraftwerke befinden und wie die verschiedenen Teile des Kraftwerkes arbeiten. Nach dem Vortrag gingen wir, nach einer kleinen Pause, in der Brezeln und Getränke angeboten wurden, gleich zum Rundgang rüber. Wir wurden alle mit Helmen ausgestattet, da einem in der Anlage Schrauben oder andere Gegenstände auf den Kopf fallen könnten. Außerdem bekamen auch allesamt Kopfhörer, durch die wir das, was unsere Führerin sagte, hören konnten. Der erste Teil des Rundgangs führte uns in das Zimmer, von dem aus die gesamte Anlage überwacht wird. Hier saßen einige Mitarbeiter und behielten alle Geschehnisse der Anlage im Blick. Danach ging es zum Müllbunker. An diesem Ort wird, mithilfe von Lastwägen, der komplette Müll abgesetzt und vorläufig gebunkert. Von hier aus wurde dieser  von zwei Greifern zu den Rotorscheren befördert, die ihn dann zerkleinerten. Beim nächsten Teil der Führung bekamen wir zu sehen, wie die zerkleinerten Müllreste mittels eines Förderbandes zum Müllkessel gefahren wurden, wo sie dann schließlich verbrannt wurden. Uns wurde es sogar gewährt, ins Innere dieser Kessel zu sehen und einen Blick auf das glühende Innere zu erhaschen. Außerdem bekamen wir noch das Kesselhaus, das Maschinenhaus und zu guter Letzt die sechs Transformatoren, ohne die im Kraftwerk gar nichts läuft, zu sehen. Als der Rundgang schließlich endete, waren wir alle recht erschöpft und doch beeindruckt von dem Gesehenen. Es war mit einer der spannendsten Lehrgänge, die wir je erleben durften.

Sarina (Klasse 9b)