Facebook

Sie sind hier

Spendenaktion für Nepal

Spendeninformationstafel

Am 25. April 2015 erschütterte um 11:56 Uhr Ortszeit ein Erdbeben der Stärke 7,8 das Land Nepal. Das Epizentrum lag etwa 80 Kilometer nördlich der Hauptstadt Kathmandu. Die Region wurde bis Mitte Juni von mehreren schweren Nachbeben erschüttert. Die Erdbeben, bei denen über 8.000 Menschen ums Leben kamen und über 22.000 Menschen verletzt wurden, werden als die tödlichste Katastrophe in der Geschichte Nepals bezeichnet.

Die Klasse 10a der Schloss-Realschule für Mädchen kam zu dem Entschluss, eine Spendenaktion für die Menschen in Nepal ins Leben zu rufen. Sie baten Mitschülerinnen, Eltern und Lehrer um Spenden für die Erdbebenopfer. Das Geld wurde nicht über eine Spendenorganisation nach Nepal transferiert, sondern sollte direkt an eine Einrichtung gegeben werden, so dass das Geld dort ankommt, wo es am dringendsten benötigt wird. Dank eines schon bestehenden Kontaktes konnte einem Krankenhaus, das das Geld in dieser Situation dringend gebrauchen konnte, der Betrag gespendet werden.

Das Sushma Koirala Memorial Hospital in der Nähe von Kathmandu blieb von Schäden durch das folgenschwere Erdbeben weitgehend verschont. Dieses Hospital, das sich fast ausschließlich aus privaten Geld- und Sachspenden trägt und durch den ehrenamtlichen Einsatz vieler Ärzte und Helfer, wurde für viele Erdbebenopfer zur Fluchtburg. Allein am Tag des ersten Bebens wurden 70 meist schwerverletzte Patienten in das Hospital gebracht. Für dieses Krankenhaus haben die Schülerinnen der Klasse 10a die stolze Summe von 1029,50 Euro zusammengetragen.